Gästemeinungen über uns

Gesamt: 113

Vila Gale Ampalius**** | Algarve

Vielen Dank für die tolle Organisation! Es hat alles geklappt von der Assistenz am Flughafen Düsseldorf, über die Sitzplatzreservierung im Flugzeug, bis zu den herrlichen Ausflügen!

Das Hotel war sehr schön, komfortabel gestaltet und auch die Barrierefreiheit der Zimmer war völlig in Ordnung. Die Lage ist schön zentral am mondänen Yachthafen von Villamoura und nicht weit weg vom schön feinsandigen Strand, den ich über Holzrampen befahren konnte.

Alles in allem ein gelungener Urlaub und sicherlich nicht der letzte mit runa reisen :-)

Ihr Ehepaar B. & K. Meiers

Hotel Cap de Mar**** | Cala Bona | Mallorca

Hotel Cap de Mar**** / Cala Bona (Mallorca)
Die schönste Zeit im Jahr verbrachten wir dieses Mal auf der Sonneninsel Mallorca, wobei wir für unseren Urlaub den Monat Mai gewählt hatten. Dieser ist aber mit Vorsicht zu genießen, da es auch regnen und der beinahe ständig wehende Wind sehr kühl sein kann.
Unsere Reise begann am Flughafen Hamburg und wir landeten in Palma. Von dort aus wurden wir mit einem behindertengerechten Fahrzeug einmal quer über die Insel (zirka 1 Stunde) zu unserem Hotel gefahren. Das gleiche wiederholte sich am Abreisetag.
Der Transfair in beide Richtungen war von Runa Reisen vorbildlich organisiert und wir möchten uns dafür bedanken.
Das Cap de Mar ist ein übersichtliches, sauberes und durch die Freundlichkeit des Personals sehr angenehmes Hotel.
Leider ist das Hotel sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite nur über Schrägen zu erreichen, die einen Rollstuhlfahrer an seine Grenzen bringen. Diese Schrägen sind kurz, sehr steil und es besteht erhebliche Kippgefahr. Ohne meine Frau hätte ich arge Schwierigkeiten gehabt. Ähnlich verhält es sich mit der Schräge zum Essenraum.
Unser Apartment war sehr sauber und bis auf das Bad kommt man mit dem Rollstuhl gut zurecht.
Der Eingang zum Bad ist mit einer kleinen Schwelle gefliest, die sich auch vor der Dusche wiederfindet. Die Dusche selber hat die Größe einer Badewanne und die Duschmulde von der gleichen Größe ist mit einem sehr wackligen Holzrost ausgelegt. Obwohl ein Duschstuhl zur Verfügung stand, ist das Befahren, das Umsetzen und das Duschen für einen Rollstuhlfahrer ohne Hilfe ein ziemlicher Balanceakt und birgt die Gefahr eines Sturzes.
Das Hotel liegt in Sichtweite zum Strand und befindet sich direkt an der Uferpromenade, die sich bis Calla Millor hinzieht und zum Bummeln einlädt. Auch die Parallelstraße mit den vielen kleinen Geschäften und Restaurants lädt zum Bummeln und Verweilen ein.
Leider haben wir auf Nachfrage an der Hotelrezeption keinerlei oder sachlich nicht korrekte Auskünfte über das Vorhandensein von Behindertentoiletten und die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln (Sightseeing- Bahn) erhalten. Die Sightseeing- Bahn, die unweit vom Hotel hält, ist gut mit dem Rollstuhl zu benutzen und eine einstündige Stadtrundfahrt für wenig Geld lohnt sich. Auch eine Fahrt mit dem Katamaran, der direkt an der Promenade anlegt, ist zu empfehlen und es gibt auch eine Behindertentoilette, für E-Rollstühle jedoch nicht geeignet. Das Personal ist sehr freundlich und stets behilflich. Wir haben dann auf der Promenade in Calla Millor drei Behindertentoiletten (diese waren meistens verschlossen und ließen sich nicht mit dem EURO-Toilettenschlüssel öffnen) entdeckt.
Wer so wir ohne Leihwagen ( meine Frau hat keine Fahrerlaubnis ) in Calla Bona Urlaub macht - behindertengerechte Fahrzeuge stehen nicht zur Verfügung - kann sich nur zwischen Calla Bona und Calla Millor aufhalten. Bei einer Urlaubzeit von neun Tagen kennt man dann den gesamten Ort und ich muss Runa Reisen diesbezüglich keine gute Beratung bescheinigen.
Sicherlich ist jeder Gast für seine Urlaubsplanung individuell verantwortlich, aber wenn ein Reiseunternehmen, das ausdrücklich für Rollstuhlreisen wirbt, solche kleineren Orte anbietet, dann sollte ein Hinweis auf Mobilität und behindertenspezifische Bedürfnisse (mit dem Rollstuhl mögliche Aktivitäten) nicht fehlen.
Wir haben uns nicht grundlos an ein Behindertenreiseunternehmen gewandt, um ein
Rundumsorglos - Paket für gutes Geld zu buchen und solche Hinweise gehören einfach dazu. Es wäre schön, wenn Runa Reisen unsere Hinweise als Anregung für ihren ansonsten guten Service mit aufnehmen könnte.
Dessen ungeachtet haben wir sehr schöne Tage im Hotel Cap de Mar verbracht. Wir haben sehr viele aufmerksame und äußerst freundliche Menschen kennengelernt und ich möchte hier als Beispiel den Koch Manuel erwähnen.
Wir können das Hotel Cap de Mar, die Orte Calla Bona und Calla Millor allen Behinderten weiter empfehlen, wenn sie mit den oben genannten Einschränkungen leben können.
Außerdem möchten wir die Kritik an Runa Reisen als positiven Beitrag zur Verbesserung des Services verstanden wissen, denn wir würden wieder über Runa Reisen buchen.
Fam. Norbert. H.
29.05.2013

Pflegehotel Bad Pyrmont*** | Bad Pyrmont | Weserbergland

Bad Pyrmont - Das Kur- und Pflegehotel Senator ist durch seine 2 Gebäudeteile (1x Hotel, 1x Klinik) optimal für Gäste mit erhöhtem Pflegebedarf, die auf ein Hotelumfeld nicht ganz verzichten möchten.

Ich hatte die Gelegenheit, das Haus im Januar zu besichtigen und war von den vielfältigen Pflegemöglichkeiten im Klinikbereich begeistert. Meine Empfehlung: Buchen Sie eine Person über die Kurzzeitpflege ein und zahlen Sie nur den Urlaub für die nicht pflegebedürftige Person.

Hotel Goslar*** | Goslar | Harz

Goslar - Das Schwiecheldthaus hat mich komplett überrascht. Ein Pflegehotel mit 100% Hotel-Ambiente. Die hochwertige Ausstattung und das moderne Ambiente im Inneren lassen die Möglichkeiten des Pflegehotels erst beim 2. Hinsehen erkennen. Viele Elemente sind harmonisch in die Ausstattung integriert oder komplett unsichtbar eingearbeitet.

Dieses Haus kann ich uneingeschränkt auch allen Gästen ohne Pflege- und Assistenzbedarf wärmstens empfehlen. Hier kann man sich einfach rundum wohlfühlen.

Hotel Puerto de La Cruz**** | Puerto de la Cruz | Teneriffa

Wir waren im Herbst 2012 in diesem schönen Urlaubshotel. Das Hotel war in der Tat gut für einen Rollstuhlfahrer geeignet. Das Zimmer und das große Bad waren toll und mein Mann hatte hier viel Freiraum zum Bewegen. Auch das Hotel, Restaurant und Pool waren mit Rollstuhl gut zu erreichen.

Nicht so schön hat uns aber die Lage an der steilen Straße gefallen. Sie hatten uns dies zwar im Vorfeld gesagt, doch mussten wir dann vor Ort einen Elektronischen Rollstuhl mieten. Damit war es aber kein Problem mehr. Leider konnten wir auch nicht im Pool baden, da es keinen Lift ins Becken gibt.

Das Essen war gut und für uns in der Abwechslung ausreichend. Mittags waren wir oft in der Stadt zum Bummeln und haben dort in einem der vielen Restaurants gegessen.

Alles in allem war es aber ein sehr schöner Urlaub und von der Preis-Leistung her völlig in Ordnung. Der Loro Parque war übrigens ein super Tipp und auch der mitgeschickte Reiseführer war für uns sehr hilfreich.

Das war ganz sicher nicht unsere letzte Reise mit Ihnen! Sie wissen wirklich wovon Sie sprechen und man merkt, dass Sie die angebotenen Hotels tatsächlich alle persönlich gesehen haben!

Hotel El Cid**** | Playa de Palma | Mallorca

Ein tolles Hotel in bester Lage direkt an der Prommenade von Playa de Palma. Wir hatten eine rollstuhlgerechtes Zimmer mit Dusche. Es gibt auch Zimmer mit Badewanne, für die ein Schwenksitz für wenig Geld bereitgestellt werden kann. Aber ich bevorzuge Dusche.

Das Essen war so, wie man es von einem 4-Sterne-Urlaubshotel erwarten kann. Genügend Auswahl und schmackhaft.

Für Wasserratten wie mich (trotz T4 und ca. 90kg Körpergewicht) war das Hotel eine super Empfehlung von den Runas. Sitzlift am Swimmingpool, den Strandrollstuhl direkt am Strand vor der Tür und der Segeltörn war ein Wahnsinnserlebnis für meine Frau und mich.

Zum pulsierenden Leben am Ballermann war es über die Prommenade ein Weg von 30 Minuten. Also weit genug weg, um im Hotel seine Ruhe zu haben.

Insgesamt kann ich jedem Rolli dieses Haus nur empfehlen. Und den Damen und Herren von runa gilt mein besonderes Lob. Super Beratung. Beim nächsten Mal traue ich mich dann an die von Ihnen so beschwärmte Fernreise nach Mexiko! Ich freu mich schon! Ole!

Casa Vacanze*** | I Girasoli - Toskana

im Fitnessraum waren nahezu keine Geräte vorhanden. Die Lage ist schön ruhig. Aber zum nächsten Ort (z.B. für ein Restaurant oder Besichtigung,...) braucht man unbedingt ein Auto. Die Schranke am Eingang wirkt sich eher störend aus.

Sa Coma Playa**** | Sa Coma | Mallorca

Sehr geehrtes runa Reiseteam,

sicher haben Sie schon auf unsere Rückmeldung gewartet. Als erstes vielen Dank für Ihre fabelhafte Organisation. Wir hatten bis auf ein paar Kleinigkeiten einen wundervollen Urlaub.

Die Kleinigkeiten werde ich Ihnen gerne erläutern. Die Dusche war mit dem Duschrollstuhl wegen einer Schwelle der Duschtasse nicht optimal befahrbar. Da mein Sohn eine komplette Lähmung hat, konnte er sich nicht in der Dusche umsetzen, von daher hat sich das Duschen als etwas schwierig dargestellt. Wir haben es aber hinbekommen. Was die Flugzeiten anbelangt die waren nicht sehr optimal. Die Mittagzeit fände ich persönlich besser.

Aber wie gesagt es sind nur Kleinigkeiten, alles andere war sehr, sehr schön.

Wir freuen uns auf die nächste Buchung für unseren Urlaub!!!!!!!!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Frank und Hannelore O.

Dolphine Suites***+ | Curacao

Dies war unser erster Urlaub im Rollstuhl in der Karibik. Wir waren vom ersten Moment an begeistert. Es begann mit der freundlichen Abholung und dem Transfer in die Dolphin Suites durch Joseph Cares. In den Dolphin Suites war alles rollstuhlmässig perfekt und das Personal war von den Zimmermädchen über die Rezeption bis zum Management ausgesprochen nett und hilfsbereit. Eine Nettigkeit und Hilfsbereitschaft die von Herzen kam und nicht aufgesetzt war.
Wir waren im Januar da, es war immer warm incl. der Wassertemperatur im Meer. Es war überwältigend für meine Frau, dass sie als Tetraplegikerin (ab dem 5./6. Halswirbel gelähmt), die Möglichkeit hatte im Meer zu baden! Es regnete auch relativ häufig, aber immer nur kurzzeitig und störte den Tagesablauf in keiner Weise.
Nicht sehr schön war der kleine Pool in der Hotelanlage, eine "Pfütze" die mit 3 Leuten drin schon überfüllt war und an der Qualität des Toilettenpapiers in der Hotelanlage müsste auch gearbeitet werden. (Vielleicht traute sich dies noch keiner auszusprechen!)

Rundum war es ein sehr schöner Urlaub der mit der netten und kompetenten Planung durch runa-reisen begann und der mit Sicherheit nicht unser erster und letzter Urlaub dort war.

Weiter so runas!

Bungalows Matagorda*** | Puerto del Carmen | Lanzarote

Aufenthalt: 25.12.11 - 01.01.12
Rollifahrer + Begleitung

Wir waren bereits 3 Mal im Mar y Sol auf Teneriffa. Nun wollten wir für einen Kurzurlaub zwischen Weihnachten und Neujahr einmal ein anderes Hotel ausprobieren und haben Bungalows Nautilus gewählt, und wir waren begeistert.

Die Anlage ist sehr schön gestaltet, die öffentlichen Bereiche sind alle über Rampen zugänglich. Eine der Rampen hat allerdings "spanische 6 Grad", war aber je nach Kondition gerade selbst zu schaffen und mit Hilfe eines "Schubsers" kein Problem. Überall in der Anlage sind Kunst-Objekte (Skulpturen, Mosaike, Gemälde) verteilt, so dass man immer etwas zum Schauen hat.

Von den Bungalows sind viele rolligerecht gestaltet. Mit Aktiv-Rolli war es kein Problem, für einen E-Rolli mag es vielleicht etwas engwerden. Wir haben später aber auch geräumigere Bungalows gesehen, das sollte man dann im Voraus abklären. runa reisen hatte ein Pflegebett und einen Duschrolli organisiert.

Standardmäßig sind die barrierefreien Bungalows mit Duschstuhl ohne Räder ausgestattet. Die Bungalows haben alle eine kleine Terrasse, die mit Tisch, Stühlen und Sonnenliegen ausgestattet ist. Der Pool ist mit Hydraulik-Lifter ausgestattet und laut Hotel auf 22 Grad beheizt, was im Winter schon recht frisch ist. Wir haben den Lifter trotzdem ausprobiert, und auch das hat zu zweit geklappt.

Zur Strandpromenade sind es vielleicht 200 m, leicht abschüssig über einen asphaltierten Fußweg zu erreichen. Der Rückweg geht dann natürlich leicht bergauf, ist mit Hilfe eines "Schubsers" aber kein Problem. Die Promenade ist sowieso ohne größere Steigungen leicht befahrbar. Einige "abgesenkte" Bordsteine sind immer noch ziemlich hoch, aber damit kann ein erfahrener Rollifahrer umgehen. Nach ein paar hundert Metern erreicht man ein Shopping Center mit einem Spar-Markt, diversen Geschäften, Restaurants und Pubs. Auch hier sind alle Bereiche prinzipiell über Rampen erreichbar, wobei diese teilweise ganz schön steil sind.

Was man erwähnen sollte: Durch die Nähe zum Flughafen hört man die startenden und landenden Flugzeuge, was manche Gäste stören mag. Für uns war der Fluglärm weniger störend als zu Hause, obwohl lauter, dafür aber nicht so oft. Vielleicht ist man im Urlaub einfach entspannter...

Die Nähe zum Flughafen hat aber auch Vorteile: Zum einen die sehr kurze Transferzeit, zum anderen gibt es einen sehr schönen asphaltierten Fuß- und Radweg am Flughafen entlang (auf deren anderen Seite ist Naturstrand), und es durchaus interessant, die Flugzeuge bei Start und Landung zu beobachten.

Die Anlage ist gut geeignet für Selbstverpfleger. Wir hatten zwar Frühstück mitgebucht, was OK war, aber die Auswahl war recht begrenzt. Ansonsten gibt es im Hotel selbst kein Restaurant. Die Apartments sind mit einer kleinen Küche ausgestattet, so dass man gut selbst Frühstück machen oder auch kochen kann (in einigen Apartments ist diese Küche sogar unterfahrbar). Wir sind abends essen gegangen. Im erwähnten Shopping Center gibt es eine gute Auswahl an Restaurants, besonders empfehlen können wir das japanische Restaurant Sapporo (Teppanyaki-Grill), sehr gut sind auch die Trattoria Timbayba und das chinesische Restaurant Fugui.

Nachtleben haben wir nicht wirklich viel vorgefunden, es gibt ein paar englische und irische Pubs, die hauptsächlich Sport von der (britischen) Insel zeigen. Für mehr Nachtleben muss man wohl etwas weiter nach Puerto del Carmen reinfahren, was aber mit dem Taxi auch nicht teuer ist. Die Gäste in der Umgebung sind - wie auch im Nautilus - hauptsächlich Familien mit Kindern, Senioren, einige Rollifahrer, und man sieht an der Strandpromenade natürlich viele Läufer und Radfahrer (Lanzarote ist das Triathlon-Mekka von Europa).

Die Umgebung ist ideal für lange Spaziergänge bzw. -fahrten an der Strandpromenade, und im Gegensatz zu Teneriffa, wo man für fast alle Aktivitäten außerhalb des Hotels etwas elektrisches (E-Rolli, Scooter, etc.) benötigt, kommt man wunderbar mit seinem Aktivrolli zurecht, und auch kilometerlange Handbike-Touren wären möglich. Leider gibt es noch keinen rolligerechten Strandbereich, aber vielleicht passiert hier in den nächsten Jahren noch etwas.

Fazit: Für uns war es ein sehr schöner Urlaub, empfehlenswert für alle, die es im Urlaub gerne etwas ruhiger mögen (mit Ausnahme der Flugzeuge) und Spaß an langen Spaziergängen oder Radtouren haben. Wir werden gerne wiederkommen.

Ehepaar Bettina und Steffen L.

Three Corners Rihana**** | El Gouna

Ägypten-Rundreise im September 2011

Liebes runa reisen Team,

ganz herzlichen Dank für die perfekte Organisation unserer Ägyptenreise. Das war wirklich eine der allerschönsten Reisen, die wir bisher gemacht haben.

Lediglich in Kairo würden wir beim nächsten Mal gerne ein anderes Hotel aussuchen. Das Schiff und das Mövenpick Hotel waren aber nicht zu toppen - einfach traumhaft!

Und die Reiseleiter waren auch ausgesprochen nett, sprachen sehr gut deutsch und haben alle Sehenswürdigkeiten wirklich ausführlich und spannend erklärt.

Besonders die Unterstützung für mich als Rollstuhlfahrerin war unglaublich gut!

Dr. Béatrice und Jochen R.

Petit Palace Puerta de Triana*** | Sevilla - Spanien

… nachdem wir aus Spanien zurückgekehrt sind, möchten wir uns für die Organisation der Reise bei Ihnen bedanken. Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, um Ihnen unsere positiven Erlebnisse unserer Reise zu schildern. Die Abreise in Dresden verlief problemlos. Hilfe des Flughafenpersonals war professionell. Der Flug über Mallorca nach Sevilla verlief ohne Probleme. Auch der Transfer vom Flugplatz ins Hotel war perfekt.

Der Taxifahrer wartete schon mit einem für Rollstuhltransporte geeigneten Fahrzeug in der Abfertigungshalle. Der Fahrpreis bewegte sich in der von Ihnen genannten Höhe. Das Hotel, welches von Ihnen als Quartier gebucht wurde, ist prinzipiell in allen Ebenen rollstuhlgerecht ausgestattet. Das gebuchte Doppelzimmer war bis auf die Nasszelle in der Raumgröße ausreichend. Auch die Höhe des Bettes war an die Rollstuhlhöhe angepasst… das Hotel war mit seiner zentralen Lage in der Nähe fast aller Sehenswürdigkeiten von Sevilla, der allgemeinen Ausstattung sowie des Frühstücksbüffet ohne Beanstandungen.

Nun noch ein paar Worte zum Anlass unserer Reise. Die Bereitstellung des Leihwagens klappe aus organisatorischen Gründen bei der Autovermietung nicht im Hotel… Wir fuhren mit einer Taxe zur Autovermietung, die Kosten dafür wurden uns von dieser erstattet. Das Fahrzeug entsprach unseren Erfordernissen. Am 1. Mai fuhren wir dann zur Hochzeit nach Maron de la Fontera. Die Hochzeit selbst verlief typisch spanisch. Man muss es mal erlebt haben,…

Die Rückreise zum Hotel verlief dann etwas problematisch. Wir hatten zur Orientierung unser Navigationsgerät mitgenommen. Da aber an diesen Tag größere Festlichkeiten in Sevilla stattfanden, sind abends viele Straßen zu Einbahnstraßen umdeklariert. Damit war dann unser NAVI leicht überfordert, … Aber auch das ist uns dann gelungen… Insgesamt bedanken wir uns nochmals für Ihre Aktivitäten bei der Organisation unserer individuellen Reise.

Familie H.

Eria Resort***+ | Kreta

Ein wunderschöner Urlaub ging viel zu schnell zu Ende: Hier fanden wir alles, was zu einem rolligerechten Urlaub gehört: ein grosses geräumiges Zimmer mit Haltegriffen wo sie benötigt werden und alles seher sauber und gepflegt. Ein Pool mit Rampe und eine wunderschöne Terasse, mit Blick in die weißen Berge, wo wir die Mahlzeiten morgens und abends genossen. Vor allem das sehr leckere Abendbuffet war jedesmal ein Highlight des Tages!

Das herzliche Hotelteam war sehr hilfsbereit und aufmerksam. Für Rollifahrer und Kretafans ideale Verhältnisse. Mit einem Mietwagen haben wir interessante Touren über die Insel unternommen. Gut entspannt kamen wir aus diesem Urlaub zurück und danken dem runa-Team für den glatten Reiseablauf und werden sicher nochmal dorthin für einen Urlaub zurückkehren.

Herzliche Grüsse senden
K. Eilken und S. Fahrenholz

Sheraton La Caleta***** | Adeje | Teneriffa

Sehr geehrter Herr Bock und Kollegen,

leider komme ich erst jetzt dazu, Ihnen zu schreiben wie schön es in unserem Urlaub war. Schon die Fahrt vom Flughafen zum Hotel war Erholung pur. Das Hotel sehr schön, das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.

Der Weg zum Badestrand war für den Rollstuhlschieber sehr anstrengend, deshalb blieben wir am Salzwasserpool, wo Catrin sehr gut ins Wasser kam. Alles in allem ein gelungener und erholsamer Urlaub. Catrin hat gesagt, daß wir nächstes Jahr wiederkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Eva K.

Hotel Sol Lanzarote***+ | Puerto del Carmen | Lanzarote

Die Anreise zum Flughafen Düsseldorf erfolgte mit eigenem PKW, da ich über die Flughafenseite im Internet erkennen konnte, dass Personen, ausgestattet mit Schwerbehindertenausweis und Parkausweis kostenfrei parken können. Das Einschecken und der Flug mit Condor funktionierte hervorragend, die Versorgung und Betreuung beim Ein- und Aussteigen aus dem Flieger war gut organisiert (Anm.: alle relevanten Informationen wurden runa im Vorfeld mitgeteilt, so dass eine reibungslose Vorbereitung des Services am Flughafen möglich war).

Der Transfer vom Flughafen Arrecife zum Hotel war ihrerseits exzellent geplant, ein Mitarbeiter des Transportunternehmen verbrachte uns wohlbehalten zum Hotel... beim Transport kann der der zu befördernde im Rollstuhl sitzen bleiben.
Das Einschecken und die Begrüßung durch das Personal Hotelrezeption war einwandfrei, es wurde uns sogar das Gepäck in unser Hotelzimmer gebracht. Unser Zugang zu unserem Zimmer war über den Balkon möglich (Anm.: Die rollstuhlgerechten Zimmer sind so konzipiert, dass die Balkontür wie ein normale Eingangstür von außen abschließbar ist), das Betreten aller frei zugänglichen Räumlichkeiten im Hotel Sol Lanzarote war problemlos möglich da überall Rampen zur Überwindung von Bodenschwellen und Treppen vorhanden waren.

Das Bad im Zimmer hatte eine bodengleiche Dusche die im vorderen Bereich des Zugangs eine Fliesenkante hatte um eine Überschwemmung im Bad zu vermeiden, für mich ein Nachteil, da meine Frau mir beim Be- und Austreten aus der Dusche mich immer mit meinem eigenen Duschstuhl über diese Kante heben musste, hiermit war meine Selbstständigkeit eingeschränkt (Anm: Kleine Kante < 3 cm zum Verhindern des Wasserausflusses aus dem Duschbereich).

Der Außenbereich des Hotel war rollstuhlfreundlich angelegt und zwei Pools waren über vorhandene Rampen zu betreten. Was mir nicht gefallen hat, war das die vom Hotel zur Verfügung gestellten Sonnenliegen auf ca. 25 Zentimeter hohen Podesten standen. Das bedeutete, dass ich keine Möglichkeit hatte um diese Liegen zu nutzen (Anm: Es stehen auch Liegen zur Verfügung, die ebenerdig zu erreichen sind). Wir nutzen unsere Urlaubstage auch für Spaziergänge an der exzellent ausgebauten Strandpromenade. Sicherlich fehlen im ganzen Strandpromenadenbereich behindertengerechte öffentliche Toiletten, wer aber höflich bei dem vorhandenen Hotels fragt kann auch dort die Örtlichkeiten nutzen.

Da wir All inklusive gebucht hatten konnten wir das sehr umfangreiche und gute Essen in allen Zügen genießen, anders war es bei den Getränken, an der Poolbar durfte selber gezapft werden, aber an der Bar im Hotel,... war... zu wenig Personal...

Fazit: Die Reise kann man so wieder buchen aber dann mit Halbpension.

Christian R.

Seehotel Rheinsberg**** | Rheinsberg | Brandenburg

Sehr geehrte Frau Karadeniz,

uns, d.h. Herrn R. H. und mir, ist es ein Bedürfnis, runa reisen mitzuteilen, daß wir wunderschöne erholsame Tage im Haus Rheinsberg verbracht haben. Es war alles perfekt von der Organisation bis zum Service, sogar das Wetter war auf unserer Seite. Wir sind auf jeden Fall an einer weiteren Reise aus Ihrem Angebot interessiert (da wir ohne Auto sind, gehts immer nur mit Transfer-Angebot).

Nochmals vielen Dank und freundliche Grüße von
K. H. und R. H.

Hotel & Restaurant Usedom**** | Usedom | Ostsee

Vom 4.-15- August habe ich als Rollstuhlfahrerin eine Reise auf die Insel Usedom unternommen. Diese Reise hat mir ausgesprochen gut gefallen, sie war sehr erlebnisreich, aber auch sehr erholsam. Mit Zwischenstopp, einer Übernachtung in Fulda (Anm.: durch runa organisiert), ging es am darauffolgenden Tag ins barrierefreie Hotel Hanse Kogge in Koserow auf der Insel Usedom. Hier habe ich ein sehr schönes Hotelzimmer im 2. Stock mit Balkon und Blick aufs Achterwasser, einem See, bezogen. Das Frühstücksbuffet war sehr reichhaltig und die Entscheidung für Halbpension erwies sich als äußerst klug, hat es mir doch eine weitgehende Unabhängigkeit vom Mahlzeiteneinnehmen dank einer großen und flexiblen Zeitspanne ermöglicht.

Kleine Abstriche gab es lediglich in Bezug auf den Service im Restaurantbetrieb zu verzeichnen und im Zimmerservice. Abgesehen davon habe ich meinen Urlaub auf Usedom aber durchweg sehr genossen.

Der Weg bis zur Ostsee mit einem traumhaften Strand betrug nur ca. 400 m. Herrlich war die See und wunderbar erfrischend der Wind. Eine Promenade und eine weitauslaufende Rampe ermöglichen Rollstuhlfahrern den Zugang zum Strand und zu einer sehr reizvollen Seebrücke in Koserow.

Als besondere Highlights habe ich die folgenden Ausflüge (gegen Gebühr jeweils) im rollstuhlzugänglichen Bus mit Hebebühne oder Rampe empfunden: eine ca. zweistündige Schifffahrt auf dem Achterwasser, eine äußerst informative Inselrundfahrt mit Kaffeepause, eine Fahrt in die Kaiserbäder Bansin, Ahlbeck und Heringsdorf mit Ausstiegsmöglichkeiten zum genaueren Erkunden der jeweiligen sehr hübsch gestalteten Seebrücken und Bewundern der reizvollen Bäderarchitektur sowie eine Fahrt auf die Insel Rügen von Sellin über Putbus, Binz, Prora, Saßnitz und Kap Arkona. Auch auf Rügen wurde uns die Möglichkeit zum Aussteigen in den Ostseebädern Sellin und Binz zugestanden. Das Wetter war stets fabelhaft und machte die Ausflüge umso reizvoller.

Aber selbst im Städtchen Koserow wurde die Zeit nie langweilig, habe ich mich doch von Live-Musik-Veranstaltungen gut unterhalten lassen, das hoteleigene Schwimmbad mit Hebelifter für Rollstuhlfahrer oder den Wellnessbereich ausgiebig genossen. Koserow selbst ist weitgehend auf die Bedürfnisse behinderter Menschen zugeschnitten (abgeflachte Bordsteine oder Rampen vor Geschäften, so dass man sich selbst gut fortbewegen kann. Sehr reizvoll und lohnend ist ein Besuch der aus dem 13. Jahrhundert stammenden Felssteinkirche mit ihrem mittelalterlichen Altar und ihrem Vineta-Kreuz. Diese Kirche gilt als älteste Kirche an der Usedomer Ostseeküste. Hier finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen (z.B. Theateraufführungen oder Konzerte) statt.

Die Reise war insgesamt sehr gut von runa reisen organisiert. Die Buchung des Hotels war einwandfrei und der Transfer von meiner Haustür nach Fulda mit einem Taxiunternehmen sowie die Weiterfahrt am nächsten Morgen von Fulda nach Koserow auf Usedom und bei Urlaubsende von Usedom nach Fulda und von dort am nächsten Tag nach Hause verlief jeweils völlig problemlos, was weiterhin zu einem sorgenfreien und angenehmen Urlaub beigetragen hat. Ferner habe ich mich stets gut betreut von den Reiseberatern von runa reisen gefühlt. Vielen Dank für den sehr schönen Urlaub, den ich auf der Insel Usedom verbringen durfte!

Herzlichst Ihre Lolita B.

Hotel Zentral Center**** | Arona | Teneriffa

Sehr geehrte Fr. Karadeniz,
sehr geehrtes runa-reisen-Team,

vielen Dank erstmal für die Organisation eines schönen, rollstuhlgerechten Urlaubs in Playa de las Americas auf Teneriffa. Da wir die wirklich guten, rollstuhlgerechten Gegebenheiten am Strand von Playa de las Vistas/las Americas sowie in den Reiseorten Las Americas und Los Cristianos bereits aus unserem letzten Urlaub kannten, haben wir uns auch dieses Jahr wieder für dieses Reiseziel entschieden und es nicht bereut.

Die Spezialisierung von Teneriffa auf behindertengerechten Urlaub bekommt man schon am Flughafen von Teneriffa Süd zu spüren, an dem eigens für die Betreuung und Hilfe von behinderten Menschen abgestellte Mitarbeiter einem beim Transfer aus dem Sitz im Flugzeug, bei der Gepäckabholung und dem Zurechtfinden im Flughafengebäude gerne und kostenfrei behilflich sind. Der rollstuhlgerechte Transfer in Taxibussen mit Rampen vom Flughafen stellt auch kein Problem dar bzw. ist schon fast selbstverständlich.

In unserem Hotel Zentral Center gibt es einige absolut rollstuhlgerechte Zimmer mit rollstuhlgerechtem Bad. Im Bad sind eine befahrbare Dusche, ein unterfahrbares Waschbecken sowie eine Toilette, die auch mit einem Dusch-/Toilettenrollstuhl problemlos überfahrbar ist, vorhanden. Einen Dusch-/Toilettenrollstuhl bekommt man wiederum gegen eine Leihgebühr zur Verfügung gestellt. Die rollstuhlgerechten Zimmer sind hingegen sehr geräumig, schön ausgestattet mit Klimaanlage, Fernseher und Kühlschrank und mit genügend Platz neben den Betten, die auch hoch genug für den Transfer sind. Leider haben jedoch alle Zimmer im Zentral Center ausnahmslos keinen Balkon.

Das Restaurant im Hotel bietet abwechslungsreiche und gute Speisen. Des Weiteren gibt es eine sehr geräumige Hotellobby und einen kleinen Pool auf dem Hoteldach, der mit einem Hebelifter ausgestattet ist. Das Hotelpersonal spricht lediglich Englisch.

Die Lage des Hotels ist sehr zentral, neben einem Einkaufszentrum. Der Verkehr ist jedoch bei geschlossenem Fenster nicht hörbar bzw. stellt kein Problem dar. Die Entfernung zum rollstuhlgerechten und schönen Strand von Las Vistas/Las Americas beträgt ca. 800m und bedarf einer Gehzeit von 15-20 min. Dabei ist dann auf dem Rückweg zum Hotel eine leichte Anhöhe zu bewältigen. Das Stadtzentrum von Las Americas mit zahlreichen Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und wirklich schönen Plätzen ist nur 10 min Gehzeit entfernt.

Für jeden Rollstuhlfahrer oder gehbehinderten Menschen bietet der Strand von Las Vistas/Las Americas optimale Bademöglichkeiten. Es gibt zum einen mit Holz ausgelegte und gut befahrbare Wege fast bis zum Meer und Liegen und Sonnenschirme auf entsprechenden Holzwegen. Zum anderen bietet das Rote Kreuz kostenfrei Amphibienrollstühle, die auf Sand und im Wasser benutzt werden können, samt geschulten Hilfskräften an, was das Baden im Meer ermöglicht. Duschen und Rolli-Toiletten sind auch am Strand vorhanden. Die kilometerlange Strandpromenade ist absolut eben und rollstuhlgerecht und lädt tags- und abendsüber zu schönen, langen Spaziergängen ein.

Eine Empfehlung wert sind auch die in Las Americas angebotenen individuellen Inselrundfahrten mit rollstuhlgerechten Taxen.

Alles in allem können wir das Reiseziel Teneriffa und den Urlaubsort Las Americas jedem Rollstuhlfahrer, auch wegen der nicht zu heißen und klimatisch sehr angenehmen Verhältnisse, nur wärmstens empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Rudolf D. mit Familie

Pflegehotel Bad Pyrmont*** | Bad Pyrmont | Weserbergland

...Insgesamt waren es zwei prima Wochen: freundliche Pfleger(innen), gute Küche und perfekte Bedienung. Mit Diätwünschen wurde ausgezeichnet gerechnet. Die Physiotherapie für meinen Mann war super! Überdies hatten wir sehr schönes Herbstwetter. Es hat uns gefreut, dass wir dank Ihrer Vermittlung in Deutschland haben Urlaub machen können...

Els B.-Assmann

Hotel Viktoria**** | Oberstdorf | Bayern

... Es hat uns in dem Hotel Viktoria sehr gut gefallen alles war bestens, haben uns auch gut erholt... Ich sage noch mal Danke schön für die gute Betreuung und wir sind nicht das letzte Mal mit runa reisen in den Urlaub gefahren...

Regine F.
Gesamt: 113