Ihre Merkliste:

Ihre Merkliste ist leerMerkliste zeigen

Newsletter

Erhalten Sie unsere Angebote
bequem per E-Mail.

Kontaktieren Sie uns!
Jetzt teilnehmen und gewinnen!

Unsere Reisegäste - über runa, Reisen und Rollstuhl-Urlaub

Hier finden Sie einige Auszüge aus Reiseberichten und Rückmeldungen unserer Reisegäste. Erfahren Sie von Urlaubserlebnissen mit dem Rollstuhl aus erster Hand.

Sie möchten auch Ihre Erfahrungen mit interessierten Reisegästen teilen? Dann verfassen Sie doch einfach Ihren Reisebericht online direkt bei unserer Hoteldarstellung. Hier können Sie sich als runa Reisegast anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Erfahrungsbericht, Ihre Urlaubsfotos,...

Sie möchten mehr erfahren? Gerne stellen wir für Sie auch den direkten Kontakt zu unseren Reisegästen her, bzw. leiten Ihre Fragen weiter!

Gesamt: 60

Queen Mary 2 (Hamburg-Southampton-New York)

Sehr geehrter Herr Bock,

beiliegend einige Fotos von unserer Kreuzfahrt.
Die Organisation war hervorragend.

Mit freundlichen Grüßen A.

Hotel Cap de Mar**** / Cala Bona (Mallorca)

Hotel Cap de Mar**** / Cala Bona (Mallorca)
Die schönste Zeit im Jahr verbrachten wir dieses Mal auf der Sonneninsel Mallorca, wobei wir für unseren Urlaub den Monat Mai gewählt hatten. Dieser ist aber mit Vorsicht zu genießen, da es auch regnen und der beinahe ständig wehende Wind sehr kühl sein kann.
Unsere Reise begann am Flughafen Hamburg und wir landeten in Palma. Von dort aus wurden wir mit einem behindertengerechten Fahrzeug einmal quer über die Insel (zirka 1 Stunde) zu unserem Hotel gefahren. Das gleiche wiederholte sich am Abreisetag.
Der Transfair in beide Richtungen war von Runa Reisen vorbildlich organisiert und wir möchten uns dafür bedanken.
Das Cap de Mar ist ein übersichtliches, sauberes und durch die Freundlichkeit des Personals sehr angenehmes Hotel.
Leider ist das Hotel sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite nur über Schrägen zu erreichen, die einen Rollstuhlfahrer an seine Grenzen bringen. Diese Schrägen sind kurz, sehr steil und es besteht erhebliche Kippgefahr. Ohne meine Frau hätte ich arge Schwierigkeiten gehabt. Ähnlich verhält es sich mit der Schräge zum Essenraum.
Unser Apartment war sehr sauber und bis auf das Bad kommt man mit dem Rollstuhl gut zurecht.
Der Eingang zum Bad ist mit einer kleinen Schwelle gefliest, die sich auch vor der Dusche wiederfindet. Die Dusche selber hat die Größe einer Badewanne und die Duschmulde von der gleichen Größe ist mit einem sehr wackligen Holzrost ausgelegt. Obwohl ein Duschstuhl zur Verfügung stand, ist das Befahren, das Umsetzen und das Duschen für einen Rollstuhlfahrer ohne Hilfe ein ziemlicher Balanceakt und birgt die Gefahr eines Sturzes.
Das Hotel liegt in Sichtweite zum Strand und befindet sich direkt an der Uferpromenade, die sich bis Calla Millor hinzieht und zum Bummeln einlädt. Auch die Parallelstraße mit den vielen kleinen Geschäften und Restaurants lädt zum Bummeln und Verweilen ein.
Leider haben wir auf Nachfrage an der Hotelrezeption keinerlei oder sachlich nicht korrekte Auskünfte über das Vorhandensein von Behindertentoiletten und die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln (Sightseeing- Bahn) erhalten. Die Sightseeing- Bahn, die unweit vom Hotel hält, ist gut mit dem Rollstuhl zu benutzen und eine einstündige Stadtrundfahrt für wenig Geld lohnt sich. Auch eine Fahrt mit dem Katamaran, der direkt an der Promenade anlegt, ist zu empfehlen und es gibt auch eine Behindertentoilette, für E-Rollstühle jedoch nicht geeignet. Das Personal ist sehr freundlich und stets behilflich. Wir haben dann auf der Promenade in Calla Millor drei Behindertentoiletten (diese waren meistens verschlossen und ließen sich nicht mit dem EURO-Toilettenschlüssel öffnen) entdeckt.
Wer so wir ohne Leihwagen ( meine Frau hat keine Fahrerlaubnis ) in Calla Bona Urlaub macht - behindertengerechte Fahrzeuge stehen nicht zur Verfügung - kann sich nur zwischen Calla Bona und Calla Millor aufhalten. Bei einer Urlaubzeit von neun Tagen kennt man dann den gesamten Ort und ich muss Runa Reisen diesbezüglich keine gute Beratung bescheinigen.
Sicherlich ist jeder Gast für seine Urlaubsplanung individuell verantwortlich, aber wenn ein Reiseunternehmen, das ausdrücklich für Rollstuhlreisen wirbt, solche kleineren Orte anbietet, dann sollte ein Hinweis auf Mobilität und behindertenspezifische Bedürfnisse (mit dem Rollstuhl mögliche Aktivitäten) nicht fehlen.
Wir haben uns nicht grundlos an ein Behindertenreiseunternehmen gewandt, um ein
Rundumsorglos - Paket für gutes Geld zu buchen und solche Hinweise gehören einfach dazu. Es wäre schön, wenn Runa Reisen unsere Hinweise als Anregung für ihren ansonsten guten Service mit aufnehmen könnte.
Dessen ungeachtet haben wir sehr schöne Tage im Hotel Cap de Mar verbracht. Wir haben sehr viele aufmerksame und äußerst freundliche Menschen kennengelernt und ich möchte hier als Beispiel den Koch Manuel erwähnen.
Wir können das Hotel Cap de Mar, die Orte Calla Bona und Calla Millor allen Behinderten weiter empfehlen, wenn sie mit den oben genannten Einschränkungen leben können.
Außerdem möchten wir die Kritik an Runa Reisen als positiven Beitrag zur Verbesserung des Services verstanden wissen, denn wir würden wieder über Runa Reisen buchen.
Fam. Norbert. H.
29.05.2013

Östliches Mittelmeer: Italien-Griechenland-Türkei

Ja, wir haben es gewagt.. Eine Kreuzfahrt .. mit rollsruhl-
Und dann auch noch der erste Urlaub im Ausland mit Rolli.

Da ich eigentlich schon immer eine Kreuzfahrt machen wollte, beschloss ich mich zum ersten Mal an den für mich zu dem Zeitpunkt noch unbekannten Reiseveranstalter "Runa-Reisen" zuwenden. Und das, war eine sehr gute Entscheidung.

Schon nach kurzer Zeit erstellte das freundliche Team ein Angebot, welches ich nicht abschlagen konnte. Schließlich hatten wir zur geplanten Reise( die uns zugegebener Maßen etwas plötzlich in den Sinn kam) nur noch 3 Wochen Zeit, und der Preis dafür war mehr als gut. So dürfte sich Runa um die Kreuzfahrt, Flug und rollstuhlgerechte Transfers und noch vieles mehr kümmern, während wir für den anstehenden Urlaub nochmal kräftig shoppen waren. Der lieben Frau Brocks ist außerdem noch gelungen uns Plätze fürs abendliche Dinner zu reservieren, damit wir jeden Abend fein à la carte speisen durften, ohne doof in der Schlange zu stehen, um im Endeffekt doch nach oben zu müssen und "nur" am Buffet/Grill-Buffet teilnehmen zu können.

Nun genauer zum Urlaub: August 2012 ist das gewesen.
Wir sind auf der Adventure of the seas gewesen, ein über zehn Jahre bestehendes Schiff und hatten eine Junior-Suite auf Deck 10. Zum Schiff: der erste Eindruck war "wow" und "ist ja schön groß zum Verlaufen, das gute Stück". Begrüßt wurden wir herzlich, vielleicht mag es auch für den ein oder anderen (uns deutschen Bürgern ^^) etwas aufgesetzt wirken, aber das muss wohl diese amerikanische Mentalität oder eher gesagt Art mit Menschen umzugehen sein. Apropos Amerika: Englischkenntnisse sind ganz schön nötig für die Kreuzfahrt, sonst wird's eng!! Diese Tatsache sollte jedoch niemanden abschrecken, im Gegenteil: das ist eine Motivation um die Sprachkenntnisse etwas aufzufrischen.
Unsere Kabine sowie auch fast das ganze Schiff (innen) sind mit Teppichen verlegt. (Ausser Promenade und Buffet) Ist zwar etwas anstrengend mit dem Rolli, aber da man ja in Begleitung fährt, darf diese mal schön schieben.
Die Kabine war jetzt nicht unbedingt modern style, aber der begehbare Kleiderschrank und der tolle Balkon mit Tisch(Aschenbecher; qualmen ist auf eigenem Balkon erlaubt) Liegestühlen und ach ... dieser unbeschreibliche Ausblick auf das Meer, die Sonne, den Himmel und die Welt drumherum. Ist es nicht kostbar, nachts kurz auf den Balkon, fast alles um dich herum ruht, du siehst nichts aus einer einen leichten Nebel, spürst nur dein Schiffchen fahren, hörst nur die Wellen rauschen, und atmetest tief ein, diese warme, feuchte Luft.
Ich merke ich schweife wieder mal ab. Pardon.

Jedenfalls ist alles wirklich toll gewesen. Die Shows waren unterhaltsam, wenn wir an einem Hafen ankamen, konnte ich ebenso wie alle anderen Fußgänger ans Land, Exkursionen lassen sich auch buchen, aber Vorsicht die sind ebenfalls auf english, da nur ab 25 deutschen Teilnehmern eine Tour auf deutsch angeboten wird. Wenn ihr Angst habt auf eigene Faust durchzustarten dann bucht die Ausflüge entweder vorher oder am besten am ersten Tag an Bord, bevor die rollstuhlgerechten Busse ausgebucht sind.
Das Essen war wirklich der Knüller par excellence. Wenn man genug diszipliniert ist und ein gutes Timing besitzt so ist Frühstück und Mittag auch im Main Diningroom, und das ohne Reservierung möglich. Man muss dann eben achten, dass man angemessen gekleidet ist, aber wer tut dies nicht gerne, um auch mittags (ohne Aufpreis) à la carte bedient zu werden. zumindest ist es weniger hektisch im rolli wenn man am Tisch mit Köstlichkeiten beglückt wird.
Ebenso lässt es sich aber auch immer total locker am Buffet schlemmen.

Um auch endlich zum Schluss zu kommen: traut euch mit Rolli erst recht eine Kreuzfahrt zu machen.
Zumindest hat RCI eine unheimlich nette Crew und gute räumliche Bedingungen um einen einspannten Urlaub zu haben.

Und was ich noch sagen wollte ist, dass ich zu Beginn überlegte mit der AIDA zu fahren (deutsches Unternehmen, deutscher Standart) aber die Tatsache dass es keine rollstuhlgerechten Kabinen mit Balkon, auf keinem einzigen Schiff gibt, hat mich davon abgewägt.

Vielen dank an Herr Wendt, und vor allen Dingen an Frau Canan Brocks, die mir bei allen Fragen zur Verfügung stand, und mir das mulmige Gefühl genommen hat, indem Sie mir aus eigener Erfahrung berichten konnte wie es auf dem Schiff ist, und das ich keine Bedenken haben müsste.

Ganz sicher werde ich mit RCI nicht nur eine Kreuzfahrt machen und noch sicherer wende ich mich in Zukunft mit gutem Gefühl immer an Runa!

Post Scriptum:
Falls jemand noch Fragen bzgl. der Reise hat, so versuche ich Antwort zugeben. Wenn das hier technisch irgendwie möglich ist. Denn bestimmt habe ich in meinem Reisebericht häufiger den Faden verloren.

LG aus Köln :)

Kur- und Pflegehotel*** / Bad Pyrmont

Bad Pyrmont - Das Kur- und Pflegehotel Senator ist durch seine 2 Gebäudeteile (1x Hotel, 1x Klinik) optimal für Gäste mit erhöhtem Pflegebedarf, die auf ein Hotelumfeld nicht ganz verzichten möchten.

Ich hatte die Gelegenheit, das Haus im Januar zu besichtigen und war von den vielfältigen Pflegemöglichkeiten im Klinikbereich begeistert. Meine Empfehlung: Buchen Sie eine Person über die Kurzzeitpflege ein und zahlen Sie nur den Urlaub für die nicht pflegebedürftige Person.

Residenz Schwiecheldthaus**** / Goslar

Goslar - Das Schwiecheldthaus hat mich komplett überrascht. Ein Pflegehotel mit 100% Hotel-Ambiente. Die hochwertige Ausstattung und das moderne Ambiente im Inneren lassen die Möglichkeiten des Pflegehotels erst beim 2. Hinsehen erkennen. Viele Elemente sind harmonisch in die Ausstattung integriert oder komplett unsichtbar eingearbeitet.

Dieses Haus kann ich uneingeschränkt auch allen Gästen ohne Pflege- und Assistenzbedarf wärmstens empfehlen. Hier kann man sich einfach rundum wohlfühlen.

Hotel Puerto de la Cruz**** / Puerto de la Cruz (Teneriffa)

Wir waren im Herbst 2012 in diesem schönen Urlaubshotel. Das Hotel war in der Tat gut für einen Rollstuhlfahrer geeignet. Das Zimmer und das große Bad waren toll und mein Mann hatte hier viel Freiraum zum Bewegen. Auch das Hotel, Restaurant und Pool waren mit Rollstuhl gut zu erreichen.

Nicht so schön hat uns aber die Lage an der steilen Straße gefallen. Sie hatten uns dies zwar im Vorfeld gesagt, doch mussten wir dann vor Ort einen Elektronischen Rollstuhl mieten. Damit war es aber kein Problem mehr. Leider konnten wir auch nicht im Pool baden, da es keinen Lift ins Becken gibt.

Das Essen war gut und für uns in der Abwechslung ausreichend. Mittags waren wir oft in der Stadt zum Bummeln und haben dort in einem der vielen Restaurants gegessen.

Alles in allem war es aber ein sehr schöner Urlaub und von der Preis-Leistung her völlig in Ordnung. Der Loro Parque war übrigens ein super Tipp und auch der mitgeschickte Reiseführer war für uns sehr hilfreich.

Das war ganz sicher nicht unsere letzte Reise mit Ihnen! Sie wissen wirklich wovon Sie sprechen und man merkt, dass Sie die angebotenen Hotels tatsächlich alle persönlich gesehen haben!

Hotel El Cid**** / Playa de Palma (Mallorca)

Ein tolles Hotel in bester Lage direkt an der Prommenade von Playa de Palma. Wir hatten eine rollstuhlgerechtes Zimmer mit Dusche. Es gibt auch Zimmer mit Badewanne, für die ein Schwenksitz für wenig Geld bereitgestellt werden kann. Aber ich bevorzuge Dusche.

Das Essen war so, wie man es von einem 4-Sterne-Urlaubshotel erwarten kann. Genügend Auswahl und schmackhaft.

Für Wasserratten wie mich (trotz T4 und ca. 90kg Körpergewicht) war das Hotel eine super Empfehlung von den Runas. Sitzlift am Swimmingpool, den Strandrollstuhl direkt am Strand vor der Tür und der Segeltörn war ein Wahnsinnserlebnis für meine Frau und mich.

Zum pulsierenden Leben am Ballermann war es über die Prommenade ein Weg von 30 Minuten. Also weit genug weg, um im Hotel seine Ruhe zu haben.

Insgesamt kann ich jedem Rolli dieses Haus nur empfehlen. Und den Damen und Herren von runa gilt mein besonderes Lob. Super Beratung. Beim nächsten Mal traue ich mich dann an die von Ihnen so beschwärmte Fernreise nach Mexiko! Ich freu mich schon! Ole!

Casa Vakanze I Girasoli*** / Toskana

im Fitnessraum waren nahezu keine Geräte vorhanden. Die Lage ist schön ruhig. Aber zum nächsten Ort (z.B. für ein Restaurant oder Besichtigung,...) braucht man unbedingt ein Auto. Die Schranke am Eingang wirkt sich eher störend aus.

Sa Coma Playa Hotel & Spa**** / Sa Coma (Mallorca)

Sehr geehrtes runa Reiseteam,

sicher haben Sie schon auf unsere Rückmeldung gewartet. Als erstes vielen Dank für Ihre fabelhafte Organisation. Wir hatten bis auf ein paar Kleinigkeiten einen wundervollen Urlaub.

Die Kleinigkeiten werde ich Ihnen gerne erläutern. Die Dusche war mit dem Duschrollstuhl wegen einer Schwelle der Duschtasse nicht optimal befahrbar. Da mein Sohn eine komplette Lähmung hat, konnte er sich nicht in der Dusche umsetzen, von daher hat sich das Duschen als etwas schwierig dargestellt. Wir haben es aber hinbekommen. Was die Flugzeiten anbelangt die waren nicht sehr optimal. Die Mittagzeit fände ich persönlich besser.

Aber wie gesagt es sind nur Kleinigkeiten, alles andere war sehr, sehr schön.

Wir freuen uns auf die nächste Buchung für unseren Urlaub!!!!!!!!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Frank und Hannelore O.

Dolphin Suites***+ / Curacao

Dies war unser erster Urlaub im Rollstuhl in der Karibik. Wir waren vom ersten Moment an begeistert. Es begann mit der freundlichen Abholung und dem Transfer in die Dolphin Suites durch Joseph Cares. In den Dolphin Suites war alles rollstuhlmässig perfekt und das Personal war von den Zimmermädchen über die Rezeption bis zum Management ausgesprochen nett und hilfsbereit. Eine Nettigkeit und Hilfsbereitschaft die von Herzen kam und nicht aufgesetzt war.
Wir waren im Januar da, es war immer warm incl. der Wassertemperatur im Meer. Es war überwältigend für meine Frau, dass sie als Tetraplegikerin (ab dem 5./6. Halswirbel gelähmt), die Möglichkeit hatte im Meer zu baden! Es regnete auch relativ häufig, aber immer nur kurzzeitig und störte den Tagesablauf in keiner Weise.
Nicht sehr schön war der kleine Pool in der Hotelanlage, eine "Pfütze" die mit 3 Leuten drin schon überfüllt war und an der Qualität des Toilettenpapiers in der Hotelanlage müsste auch gearbeitet werden. (Vielleicht traute sich dies noch keiner auszusprechen!)

Rundum war es ein sehr schöner Urlaub der mit der netten und kompetenten Planung durch runa-reisen begann und der mit Sicherheit nicht unser erster und letzter Urlaub dort war.

Weiter so runas!
Gesamt: 60

runa reisen weiterempfehlen

Link über Facebook senden
Seite twittern

Vertrauen Sie der Nr. 1

Goldener Rollstuhl - Bester Reiseanbieter 2010 Wir sind AER-Mitglied Partner der Deutschen Bahn Ihre Reiseversicherung hier buchen
Unsere Reisen sind bei der R&V versichert Besuchen Sie unseren Kanal bei youtube! runareisen.de Trustcheck Seal
Unser Kooperationspartner: Das Centrum für Reisemedizin SOFORT Überweisung - Einfach, Schnell, Sicher
runa reisen GmbH - Carl-Benz-Straße 12 - 33803 Steinhagen - info@runa-reisen.de - Pflegehotels - Betreute Reisen - Behindertengerechte Reisen - Rollstuhl-Urlaub